AWO Therapie- und
Förderzentrum Erfurt

Über uns - Die Entstehungsgeschichte

Das Therapie- und Förderzentrum Erfurt entstand im August 1995 als ambulantes Angebot zur Betreuung und Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Kommunikationsstörungen sowie seelischen, körperlichen oder geistigen Behinderungen. Im August 2001 wurde die Einrichtung in Abstimmung mit dem Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit (TMFSG), dem Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) sowie dem Jugend- und Sozialamt der Stadt Erfurt um eine Ambulanz für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit autistischem Syndrom erweitert. Damit konnte die Möglichkeit einer umfassenden Betreuung für diesen Personenkreis im Bereich Thüringen geschaffen werden.

Im April 2008 erfolgte der Umzug in die neuen, erweiterten und zentrumsnah gelegenen Räumlichkeiten am Johannestor, die nun beste Bedingungen bieten, um den betroffenen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu helfen. Die neuen Räume sind barrierefrei und entsprechen modernen pädagogischen Ansprüchen.

Auf Initiative des AWO TFZ Erfurt gründeten sich außerdem weitere Projekte und Freizeitangebote. Darunter ein Medienprojekt [>Step IN am Ring], eine integrative Band [>"Die rockenden Ohrenschmerzen"] und ein Theaterprojekt [>SpielART].

AWO Therapie- und Förderzentrum Erfurt

  • Autismus-Förderzentrum
  • Sozial- und Musik-
    therapeutische Praxis
  • Beratungsstelle

Am Johannestor 23
99084 Erfurt

Telefon: 0361 4233696
Fax: 0361 6008273
E-Mail: therapiezentrum@awo-thueringen.de